Andrea Weise - Vorträge, Poster & Kurse

laufend

MAS in Ergotherapie: Mastermodul
Studienleitung, Vorlesungen und Mentorate, Weiterbildung, ZHAW Winterthur.
Reflektierte Praxis: Wissenschaft verstehen
Vorlesungen und Mentorate, Weiterbildungskurse für ErgotherapeutInnen, Ernährungsberater, Hebammen, Pflegende und PhysiotherapeutInnen, ZHAW Winterthur.
Netzwerke/n im Berufsalltag
Workshop, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Pfannfertige Evidenzen bereichern den Berufsalltag
Workshop, SRK Ergotherapiestellen Ostschweiz, Buchs.
Pfannfertige Evidenzen bereichern den Berufsalltag
Vorlesung, Team Ergotherapie, Rehazentrum Valens.
Energiemanagement-Schulung: Ein ergotherapeutisches Entwicklungs- und Forschungsprojekt
Vorlesung, Ärzte- und Therapieteam, Rehazentrum Valens.
Evidenzbasierung im Berufsalltag
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Ergotherapeutische Paradigmen. Fachsprache
Vorlesung und Workshop, Zertifikatslehrgang "CAS Ergotherapie heute und morgen", ZHAW Winterthur.
Energiemanagement-Schulung: Ein ergotherapeutisches Entwicklungs- und Forschungsprojekt
Kurzfererat, 1. Ergo-Gipfel, ZHAW Winterthur.
Abschlusspräsentationen der Masterarbeiten
Vorträge, Masterstudiengänge "MAS in Ergotherapie" und "MAS Hebammenkompetenzen plus".

2016

ICF-Tools. Werkzeuge zur praktischen Nutzung des ICF
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Fatigue management. ICF Core Sets for Multiple Sclerosis
Vorträge, Residential course on Rehabilitation in MS, Study Centre Valens.
Pfannfertige Evidenzen bereichern den Berufsalltag
Workshop, Praktikumsleitertagung, ZHAW Winterthur.
Ergotherapeutische Assessments. Interventionen nach OTIPM. Aktuelles aus der Berufspolitik
Vorlesungen und Workshops, Zertifikatslehrgang "CAS Best Practice in Ergotherapie", ZHAW Winterthur.
Tipps und Tricks beim Essen
Vortrag, Parkinson-Informationstag, Kliniken Valens.
Evidenzbasierte Praxis im Berufsalltag.
Vorlesungen und Workshops, Zertifikatslehrgang "CAS Best Practice in Ergotherapie", ZHAW Winterthur.
Netzwerke/n im Berufsalltag
Workshop, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Pfannfertige Evidenzen bereichern den Berufsalltag
Workshop, Praktikumsleitertagung, ZHAW Winterthur.
Das PRPP-System bei der ergotherapeutischen Diagnostik und Interventionen. Ergotherapeutischer Leitfaden für die Befunderhebung und Behandlung von Apraxie nach einem Insult
Vorlesungen und Workshops, Weiterbildungskurs "Ergotherapie in der Neurologie", ZHAW Winterthur in Kooperation mit Kliniken Valens.
Evidenzbasierung im Berufsalltag
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Pfannfertige Evidenzen bereichern den Berufsalltag
Workshop, Praktikumsleitertagung, ZHAW Winterthur.
Einführung zum Mastermodul und Masterarbeit
Vorlesung, Masterstudiengänge "MAS in Ergotherapie" und "MAS Hebammenkompetenzen plus", ZHAW Winterthur.

2015

ICF-Tools. Werkzeuge zur praktischen Nutzung des ICF
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Der Weg zu einer betätigungsbasierte(re)n Ergotherapie am Beispiel der Kliniken Valens
Vortrag, Kongress der Ergotherapie in der Schweiz, Olten.
Veränderungsprozesse in der Ergotherapie
Vortrag und Podiumsdiskussion, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Netzwerke/n in der Ergotherapie
Workshop, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Das Prozessmodell OTIPM: Wie kann ein betätigungsbasiertes, klientenzentriertes und top-down Vorgehen in der Ergotherapie aussehen? Und was kann ich davon an meinem Arbeitsplatz umsetzen?
Workshop, Deutscher Ergotherapie Kongress, Bielefeld.
Der Weg zu einer betätigungsbasierte(re)n Ergotherapie am Beispiel der Rehabilitationskliniken Valens, Schweiz
Vortrag, Deutscher Ergotherapie Kongress, Bielefeld.
Ergotherapeutische Theorien, Paradigmen und Fachsprache
Vorlesungen und Workshops, Zertifikatslehrgang "CAS Ergotherapie heute und morgen", ZHAW Winterthur.

2014

ICF-Tools. Werkzeuge zur praktischen Nutzung des ICF
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Evidenzbasierte Praxis im Berufsalltag
Vortrag, PräsidentInnenkonferenz des EVS, Luzern.
Informationsabend zum Weiterbildungsangebot für die Ergotherapie
Vortrag, ZHAW Winterthur.
Betätigungsbasierte Ergotherapie. Evidenz, Theorie und Beispiele aus der Praxis
Mitorganisatorin, Vortrag und Workshop, IGER-Fachtreffen, Inselspital Bern.
Ergotherapeutische Modelle, betätigungsbasierte und evidenzbasierte Assessments und Interventionen, aktuelle Entwicklungen im Gesundheits- und Sozialwesen und neue(re) Arbeitsfelder für die Ergotherapie
Vorträge und Workshops, Zertifikatslehrgang "CAS Best Practice in Ergotherapie", ZHAW Winterthur.
Auftrag der Ergotherapie in der Neuro-Rehabilitation inkl. gesetzliche Regelungen und Rollen und evidenzbasierte, alltagsorientierte Assessments und Interventionen in der Neuro-Rehabilitation
Vorträge und Workshops, Weiterbildungskurs "Ergotherapie in der Neuro-Rehabilitation", ZHAW Winterthur und Fortbildungszentrum Kliniken Valens.
2 Forschungsprojekte über ICF und Multiple Sklerose
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Das Prozessmodell OTIPM: Wie kann ein betätigungsbasiertes, klientenzentriertes und top-down Vorgehen in der Ergotherapie aussehen?
Vortrag, Mitgliederversammlung Sektion GR und GL des EVS, Chur.
Evidence Based Practice im beruflichen Alltag umsetzen
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Change Management - (Ver)Änderungsmanagement
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
ICF-Tools: Werkzeuge zur praktischen Nutzung des ICF
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Ergotherapeutische Fachsprache - Stärkung der Berufsidentität
Workshop, Kliniken Valens, Team Ergotherapie.

2013

Ergotherapeutische Fachsprache: Lust oder Last im Berufsalltag?
Workshop, diverse Sektionstreffen des EVS.
Ergotherapeutische Theorien, Paradigmen und Fachsprache
Vorlesungen und Workshops, Zertifikatslehrgang "CAS Occupation", ZHAW Winterthur.
Projektarbeit im EVS anhand von drei Beispielen
Vortrag, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
OTIPM model and initial evaluation and PRPP stage 1
Unterrichtswoche zusammen mit A. Christopher und I. Hippold im WFOT- & ZHAW-Projekt zur Gründung der Ergotherapie in der Mongolei, University of Ulaanbaatar, Mongolia.
Auftrag der Ergotherapie in der Neuro-Rehabilitation inkl. gesetzliche Regelungen und Rollen und evidenzbasierte, alltagsorientierte Assessments und Interventionen in der Neuro-Rehabilitation
Vorträge und Workshops, Weiterbildungskurs "Ergotherapie in der Neuro-Rehabilitation", ZHAW Winterthur und Fortbildungszentrum Klinik Valens.
2 Forschungsprojekte über ICF und Multiple Sklerose
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Evidence Based Practice im beruflichen Alltag umsetzen
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Change Management - (Ver)Änderungsmanagement
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.

2012

PRPP-Interventionen
Vortrag und Workshop, Klinik Valens.
Von der Vision zum Erfolgsprojekt
Symposium zum Welttag der Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Alternsgerechte Gesundheitsförderung und Prävention. Möglichkeiten der Ergotherapie in der Schweiz
Vortrag, Sektionstag des EVS, Olten.
Ergotherapeutische Fachsprache: Lust oder Last im Berufsalltag?
Workshop, Sektionstag des EVS, Olten.
Was läuft in der Berufspolitik im EVS
Informationsveranstaltung, Sektion Bern/ Solothurn, Bern.
Aktueller gesundheits- und sozialpolitischer Kontext als Ergotherapeutin
Workshop, Zertifikatslehrgang "CAS Best Practice in Ergotherapie", ZHAW Winterthur.
Betätigungsbasierte und evidenzbasierte Assessments, Ziele und Interventionen in der Ergotherapie und deren Nutzen für die eigene Arbeit
Vorträge und Workshops, Zertifikatslehrgang "CAS Best Practice in Ergotherapie", ZHAW Winterthur.
ICF, Assessments, alltagsorientierte Interventionen und eine Review zur Wirksamkeit ergotherapeutischer Interventionen in der Neuro-Rehabilitation
Vorträge und Workshops, Weiterbildungskurs "Neuro-Rehabilitation", ZHAW Winterthur und Fortbildungszentrum Klinik Valens.
Ergotherapeutische Assessments im Vergleich: AMPS und PRPP
Vortrag, Qualitätszirkel Bern.
Projektarbeit im EVS anhand von 2 Beispielen
Vortrag, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Auftrag der Ergotherapie in der Neuro-Rehabilitation: gesetzliche Regelungen und Rollen
Vortrag, Weiterbildungskurs "Neuro-Rehabilitation", ZHAW Winterthur.
Alternsgerechte Gesundheitsförderung und Prävention. Möglichkeiten der Ergotherapie in der Schweiz
Vortrag, Treffen der Sektion Graubünden/ Glarus des EVS, Chur.
Health promotion and prevention for the elderly. A project of the Swiss OT association
Europäischer Ergotherapiekongress, Stockholm
Aktuelles aus der berufspolitischen Arbeit des EVS
Vortrag und Diskussion, Delegiertenversammlung des EVS, Zürich.
2 Forschungsprojekte über ICF und Multiple Sklerose
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Aktuelles aus der berufspolitischen Arbeit des EVS
Vortrag und Diskussion, Mitgliederversammlung der IGER, Winterthur.
Evidence Based Practice im beruflichen Alltag umsetzen
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Alternsgerechte Gesundheitsförderung und Prävention. Möglichkeiten der Ergotherapie in der Schweiz
Vortrag, Jahrestagung der ErgotherapeutInnen des SRK, Nottwil.
Change Management - (Ver)Änderungsmanagement
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Vision Evidenzbasierte Praxis
Workshop, Praktikumsleiter-Symposium des Instituts Ergotherapie, ZHAW Winterthur.

2011

Ergotherapeutische Assessments und das "Ergotherapeutische Assessment"
Vortrag und Workshop, Pflegeheime der Stadt Zürich.
Was läuft in der Berufspolitik im EVS
Informationsveranstaltung, Sektion Basel/ Schaffhausen des EVS, Basel.
Vision Evidenzbasierte Praxis
Workshop, Praktikumsleiter-Symposium des Instituts Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Ergotherapeutische deutschsprachige Fachterminologie in der Schweiz
Fokusgruppeninterviews der AG Terminologie der ZHAW Winterthur & des EVS, 3. Schweizerischer Ergotherapiekongress, Olten.
Vision Evidenzbasierte Praxis
Workshop, Praktikumsleiter-Symposium des Instituts Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Swiss DRGs: Wo steht der Berufsverband und was sind die nächsten Schritte
Vortrag, Delegiertenversammlung des EVS, Bellinzona.
2 Forschungsprojekte über ICF und Multiple Sklerose
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Was hat denn Steinobst mit Ergotherapie zu tun? Paradigmenwechsel in der Ergotherapie
Vortrag, Sektion Graubünden/ Glarus des EVS, Landquart.
ICF in der Handtherapie & Evidence Based Practice in der Handtherapie
Vorträge und Workshops, Zertifikatslehrgang "CAS in Handtherapie", ZHAW Winterthur.
Evidence Based Practice im beruflichen Alltag umsetzen
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Change Management - (Ver)Änderungsmanagement
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Evidence Based Practice, Documentation & Occupational Therapy with People with Apraxia
Unterrichtswoche zusammen mit D.Senn und R.Kubli im WFOT- & ZHAW-Projekt zur Gründung der Ergotherapie in der Mongolei, University of Ulaanbaatar, Mongolia.
Evidence Based Practice: Refresher
Vortrag und Workshop, Zertifikatslehrgang "CAS in Handtherapie", ZHAW Winterthur.
Was hat denn Steinobst mit Ergotherapie zu tun? Paradigmenwechsel in der Ergotherapie
Vortrag und Workshop, Praktikumsleiter-Symposium des Instituts Ergotherapie, ZHAW Winterthur.

2010

Swiss DRGs, Projekt Alternsgerechte Gesundheitsförderung & Prävention für Menschen in der zweiten Lebenshälfte und Überarbeitung des Berufskodex des EVS
Vorträge, PräsidentInnenkonferenz des EVS, Luzern.
Swiss DRGs: Wo steht der Berufsverband und was sind die nächsten Schritte
Vortrag und Diskussion, Treffen Leitender ErgotherapeutInnen in der Deutschschweiz, Zürich.
Was hat denn Steinobst mit Ergotherapie zu tun? Paradigmenwechsel in der Ergotherapie
Vortrag und Workshop, Praktikumsleiter-Symposium des Instituts Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Was hat denn Steinobst mit Ergotherapie zu tun? Paradigmenwechsel in der Ergotherapie
Vortrag und Workshop, Praktikumsleiter-Symposium des Instituts Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Transforming clinical practice - exploring cultural differences
Poster, Kongress des Weltverbandes der Ergotherapie WFOT, Santiago di Chile., in Zusammenarbeit mit B. Prodinger, University of Western Ontario, Kanada.
2 Forschungsprojekte über ICF und Multiple Sklerose
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
ICD-10 und ICF: 2 Klassifikationen der Weltgesundheitsorganisation WHO
Vorlesung, Master of Advanced Studies in Geriatrischer Pflege, ZHAW Winterthur.
Evidence Based Practice im beruflichen Alltag umsetzen
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.
Change Management - (Ver)Änderungsmanagement
Vorlesung, Bachelorstudiengang Ergotherapie, ZHAW Winterthur.

2009

Die Handlungsfähigkeit neurologischer Patienten beurteilen. Wie die systematische Beobachtung und Befragung von Alltagsaktivitäten unterstützen kann
2-tägiger Kurs, Fortbildungszentrum der Klinik Valens.
Evidenz zum Einsatz von Handschienen bei Hemiplegie, Ödem, Rheumatoide Arthritis und Arthrose.
Vortrag, Klinik Valens.
Entwicklung und Einführung der Swiss DRGs. Mögliche Auswirkungen auf und Einflussmöglichkeiten für die Ergotherapie
Vortrag, PräsidentInnenkonferenz des EVS, Luzern.
Development of ICF Core Sets for Multiple Sclerosis
Poster, PräsidentInnenkonferenz des EVS, Luzern., in Zusammenarbeit mit M. Coenen, S. Kus, A. Leib, G. Stucki, A. Cieza, L. Holper, J. Kesselring.
Aspects of functioning, disability and health in individuals with Multiple Sclerosis from the perspective of Occupational Therapists
Poster, PräsidentInnenkonferenz des EVS, Luzern., in Zusammenarbeit mit M. Coenen, J. Kesselring, A. Cieza, A. Leib, G. Stucki.
Ergotherapie in der Klinik Valens
Fachtreffen Neurologie der IGER, Valens
Mit Spass trainieren. Kognitive Trainingsmöglichkeiten mit dem Computer
Kurs, Schweizerische MS-Gesellschaft, Chur., in Zusammenarbeit mit K. Thams.
Development of ICF Core Sets for Multiple Sclerosis
Poster, Symposium anlässlich des WFOT Executive Meeting, Lausanne., in Zusammenarbeit mit M. Coenen, S. Kus, A. Leib, G. Stucki, A. Cieza, L. Holper, J. Kesselring.
Aspects of functioning, disability and health in individuals with Multiple Sclerosis from the perspective of Occupational Therapists
Poster, Symposium anlässlich des WFOT Executive Meeting, Lausanne., in Zusammenarbeit mit M. Coenen, J. Kesselring, A. Cieza, A. Leib, G. Stucki.
Ergotherapeutische Zielsetzungen in der Rehabilitation
Workshop, Klinik Valens.
International Classification of Functioning, Disability and Health
Vortrag, Neuro Nursing Care, Nachdiplomkurs für Pflegende des SBK, Zürich.
Assesments in der Ergotherapie
Workshop, Klinik Valens..
Enabling fully social and work life participation through environmental changes
Workshop, Occupational Therapists National Conferencei, Ottawa, Kanada., in Zusammenarbeit mit B. Prodinger und L. Shaw.
A.O.T. - Alltagsorientierte Therapie ausserhalb der Klinik
Vortrag, Klinik Valens.
Wie lese und beurteile ich wissenschaftliche Artikel
Workshop, Klinik Valens.
Wie wissenschaftliches Wissen die eigene ergotherapeutische Arbeit beeinflussen könnte. Der letzte Schritt des EBP-Prozesses in Praxis gebracht
Workshop, Deutscher Ergotherapie-Kongress, Köln.
Wie man sich bettet, Spaghetti kocht oder das Auto putzt. Wie betätigungsbasierte Assesments den ergotherapeutischen Alltag bereichern können
Vortrag, Deutscher Ergotherapie-Kongress, Köln., in Zusammenarbeit mit B. Krieger.
Entwicklung ICF Core Sets für Multiple Sklerose
Vortrag, Deutscher Ergotherapie-Kongress, Köln., in Zusammenarbeit mit M. Coenen, S. Kus, A. Leib, G. Stucki, A. Cieza, L. Holper, J. Kesselring.
ICF (Modell und Klassifikation), Rehabilitationsprozess und Zielsetzung
Vortrag und Workshop, Klinik Valens.
Mixed Study Designs in der Therapieforschung
Vortrag und Workshop, 4. Clinical Research Forum Schweiz, Winterthur.
Usefulness and relevance of the official ICF Core Sets for MS in assessing and treating personal ADL performance
Vortrag, RIMS Kongress, Genua.
PRPP-Informationsverarbeitungsprozesse in Alltagsaktivitäten
Vortrag, Fortbildungszentrum Klinik Valens.
Searching the evidence. Wie finde ich Evidenz für meine Behandlungsansätze
Vortragsreihe und Workshops, Klinik Valens., in Zusammenarbeit mit Peter Oesch.

2008

Das PRPP-System. Informationsverarbeitungsprozesse im Alltag
Vortrag, Fortbildungszentrum Klinik Valens.
Therapeutische Ansätze in der Ergotherapie bei Neglekt und A.O.T.
Vortrag, Studientag der Verkehrs- und Neuropsychologiestudenten der Universität Zürich.
Praktische Aspekte in der Rehabilitation der Multiplen Sklerose: PRPP, Gedächtnis- und Organisationsstrategien, A.O.T.
Kurs, Fortbildungszentrum Klinik Valens.
Development of ICF Core Sets for Multiple Sclerosis.
Poster, Jahrestagung der SNG, SGPP und SGBP, Basel., (in Zusammenarbeit mit J. Kesselring, M. Coenen, A. Cieza, A. Leib, S. Kus, L. Holper).
Usefulness and relevance of the official ICF Core Sets for MS in assessing and treating personal ADL performance.
Vortrag, Meeting der SIG "Occupation" des RIMS 2008, Ljubljana.
Identification of limitations in functioning in patients with Multiple Sclerosis using the ICF.
Poster, Jahrestagung der DGN 2008, Hamburg., (in Zusammenarbeit mit L. Holper, J. Kesselring, M. Coenen, A. Cieza, G. Stucki).
Development of ICF Core Sets for Multiple Sclerosis.
Poster, World Congress on treatment and research in MS der ACTRIMS, ECTRIMS und LACTRIMS 2008, Montreal., (in Zusammenarbeit mit J. Kesselring, M. Coenen, A. Cieza, A. Leib, S. Kus, L. Holper).
Development of ICF Core Sets for Multiple Sclerosis.
Poster, ZNZ Symposium 2008, Zürich., (in Zusammenarbeit mit J. Kesselring, M. Coenen, A. Cieza, A. Leib, S. Kus, L. Holper).
Strengthening participation in work and social life. Environmental factors described by Austrian and Swiss people with multiple sclerosis in a Delphi study.
Vortrag, MS-Forschermeeting, Basel.
Development of ICF Core Sets for Multiple Sclerosis.
Poster, 5th World Congress for NeuroRehabilitation (WFNR)., (in Zusammenarbeit mit J. Kesselring, M. Coenen, A. Cieza, A. Leib, S. Kus, L. Holper, A.Leib).
Participatie van mensen met multiple sclerose.
Vortrag, Masterssymposium, Hogeschool van Amsterdam.
Förderfaktoren und Barrieren aus Sicht von Menschen mit Multiple Sklerose.
Vortrag, SAR/SGNR Kongress "Rehabilitation Schweiz 2008", Interlaken.
Strengthening participation in work and social life. Environmental factors described by Austrian and Swiss people with multiple sclerosis in a Delphi study.
Poster, SAR/SGNR Kongress "Rehabilitation Schweiz 2008", Interlaken., (in Zusammenarbeit mit B. Prodinger, T. Stamm).
Functioning in individuals with multiple sclerosis. Results of an international expert survey.
Poster, SAR/SGNR Kongress "Rehabilitation Schweiz 2008", Interlaken., (in Zusammenarbeit mit M. Coenen, J. Kesselring, A. Cieza, A. Leib, N. Kostanjsek, G. Stucki).
Identification of limitations in functioning in patients with multiple sclerosis using the ICF.
Poster, SAR/SGNR Kongress "Rehabilitation Schweiz 2008", Interlaken., (in Zusammenarbeit mit L. Holper, M. Coenen, J. Kesselring, G. Stucki, A. Cieza).
Aspects of functioning, disability and health in individuals with multiple sclerosis from the perspective of occupational therapists.
Poster, Europäischer Ergotherapiekongress (COTEC), Hamburg., (in Zusammenarbeit mit M. Coenen, J. Kesselring, A. Cieza, A. Leib, G. Stucki).
Strengthening participation in work and social life. Environmental factors described by Austrian and Swiss people with multiple sclerosis in a Delphi study.
Poster, Europäischer Ergotherapiekongress (COTEC), Hamburg., (in Zusammenarbeit mit B. Prodinger, T. Stamm).
ICF Consensus Conference on the ICF Core Sets for Multiple Sclerosis.
Konferenzorganisation, Klinik Valens, Rehabilitationszentrum., (in Zusammenarbeit mit Ludwig-Maximilian Universität München, WHO, MSIF, ISPRM).
Das PRPP-System. Informationsverarbeitungsprozesse im Alltag.
Vortrag, Fortbildungszentrum Klinik Valens.

2007

Umwelt und Partizipation. Förderfaktoren und Barrieren beschrieben von Menschen mit Multiple Sklerose. Eine Delphi-Studie.
Vortrag, Kongress des EVS, Basel.
Handschienenversorgung in der Rheumatologie. Eine Literatur-Review.
Vortrag, Kongress des DVE, Köln.
Environment and Participation. Facilitators and Barriers as described by People with Multiple Sclerosis. A Delphi Study.
Poster, Swiss Society for Neuroscience & Swiss MS Society, Bern.
ICF (Modell und Klassifikation) und der Zielsetzungs- und -dokumentationsprozess in der Rehabilitation.
Vortrag und Workshop für alle neuen Mitarbeiter, Klinik Valens., (in Zusammenarbeit mit K. Luyckx und P. Oesch).

2006

Evidence based practice in der Ergotherapie.
Vorträge und Workshops, Klinik Valens, Abteilung Ergotherapie.
Schienenversorgung in der Rheumatologie. Ein Auslaufmodell der Ergotherapie?
Vortrag, SGR & HPR Kongress, Genf.
SMARTe Therapieziele in der Ergotherapie.
Workshop, Klinik Valens, Abteilung Ergotherapie.
Das PRPP-System. Informationsverarbeitungsprozesse im Alltag.
Vortrag, Kongress des DVE, Leipzig.
Canadian Occupational Performance Measurement (COPM).
Vortrag, Klinik Valens, Abteilung Physiotherapie.

2005

Valens Rehabilitation Center. Therapeutic possibilities, especially in the department of occupational therapy.
Vortrag, Städt. Krankenhaus Glostrup (DK).
Integrative Gartentherapie. Kognitive Trainingsmöglichkeiten im Garten.
Poster, DGPMR/ ÖGPMR Kongress, München.
Patientenseminar: Handlungsfähigkeit im Alltag trotz chronischen Schmerzen oder: Wer ist Herr in meinem Haus?
Vortrag, Klinik Valens, Ärzte Teaching.

2004

Ergotherapeutische Modelle. Eine Einführung.
Vortrag, Sektionstreffen GR/GL des EVS, Valens., (in Zusammenarbeit mit R. Niessen).
Wie plane ich ein Projekt? Grundlagen des Projektmanagements.
Vortrag, Klinik Valens, Abteilung Ergotherapie., (in Zusammenarbeit mit R. Niessen).
Einführung in die Intervision.
Vortrag und Workshop, Klinik Valens, Abteilung Ergotherapie.

2003

Berufsbild Ergotherapie. Grundannahmen und praktische Umsetzung im therapeutischen Alltag.
Vortrag, Valens, Ärzte Teaching.

Top